Der Weg…

Der Weg...

Unser Weg den wir gehen, kann steinig, uneben sein
ob wir wollen oder nicht.
Und doch beschreiten wir ihn,
unseren Weg.

Was bleibt uns auch übrig?
Haben wir eine Wahl?

Leben bedeutet, unterwegs zu sein,
Stillstand ist aller Dinge Tod.
Da ist auch der Mensch keine Ausnahme.
Ob wir wollen oder nicht.

Befürchtungen vom Weg abzukommen lassen Ängste und Sorgen unseren Geist erklimmen.
Und allzu schnell verlieren wir durch diese Gedanken das Ziel aus den Augen.

Was, oder wohin führt uns unser, dieser Weg?

Manche Menschen werden unseren Weg kreuzen, die einen bleiben vage Erinnerungen,
andere vergessen wir ganz.
Nach langer Zeit, wird uns nur noch zu wenigen
eine Spur führen.

Behalte stets dein Ziel vor Augen, werde dir dessen bewusst,
wohin auch immer es dich führen mag.
Und auch wenn dein Weg steinig, uneben sein sollte,
eines Tages wird er enden dein Weg.
Bedenke dies und achte behutsam auf welchem Pfad du wandeln wirst.
Es ist deine Wahl.

Ob du jemals ankommen wirst?
Die Antwort findest du in dir,
in deinem Ziel…
© P. Baiker

Wie in einem Traum…

Wie in einem Traum...

Lieblich sanft vom Wind berührt,
lautlos
tanzend
durch den Strudel dieser Zeit.
In der Tiefe aller Gedanken vereint.
Entflogen um Frei zu sein
und der Wolken Nähe zu spüren.
Leben einatmend
den Hauch dieses Seins.
Spürend
fühlend
wie in einem Traum…
© P. Baiker

Spüren, fühlen, leben…

Spüren, fühlen, leben...

Eine Umarmung fühlen und dadurch innere Wärme.
Einen Atem spüren und dadurch das Leben.
Sehen,
hören,
jeden einzelnen Augenblick genießen
bis der Frühling kommt und darüber hinaus.
Bewusst Leben und es genießen
gemeinsam
und je mehr wir fühlen
und je mehr wir spüren,
desto mehr
leben wir
gemeinsam…
© P. Baiker

Zuhause fühlen…

Zuhause sein...

Natur ist,
wo ich jene Leichtigkeit
und Ruhe finden kann,
die so ansteckend,
so beruhigend auf mich wirkt,
dass ich mich Zuhause fühle.
© P. Baiker